Ramona stieß vor fünf Jahren als Schülerin zu uns. Sie begann mit Taekwondo. Schon in ihrer Kindheit hatte sie den Wunsch eine Kampfkunst mit all Ihren physischen und mentalen Facetten zu erlernen. 2017 nahm die damals noch recht schüchterne Studentin der Erziehungswissenschaft (BA) dann ihren Mut zusammen und Begann ihre Reise bei uns.

Durch ein mehrmonatiges Praktikum Ende 2017 in Dortmund erlangte sie erste Einblicke hinter die Kulissen. Ihr Lernwille und die Leidenschaft für unsere Kurse und das Konzept von BAEKHO motivierten sie und halfen ihr sich weiterzuentwickeln. Heute ist Ramona ein fester Bestandteil von BAEKHO Dortmund und Oberhausen.

Entfaltung der persönlichen Fähigkeiten

„BAEKHO bzw. die Kurse helfen nicht nur bei der körperlichen / sportlichen sondern auch bei der Persönlichkeitsentwicklung. Man lernt soviel mehr als bloße Kampfkunst, man lernt fürs Leben.“ Durch die Steigerung ihres Selbstwertgefühls und Selbstbewusstseins konnte Ramona ihre Zurückhaltung überwinden.  

2019 dann verließ sie uns sogar für ein Jahr, um ihren Master in Education Management am King’s College zu machen. Trotz ihrer „Auszeit“ unterstützte sie uns in ihren Trimesterferien und trainierte auch in London weiter. Nach Beendigung ihres Studiums kehrte sie zu uns zurück. 

Heute ist Ramona Trainerin in Ausbildung und für unseren Mitgliederservice zuständig. Sie kümmert sich um Anfragen, sowohl von Mitgliedern als auch von Interessierten, die BAEKHO und Kampfsport / Selbstverteidigung kennenlernen möchten. 

Bei Fragen zu Probetrainings schreib ihr doch gerne über unser Kontaktformular oder per WhatsApp.