Meister Hi-Young Kim erlernte bereits in frühester Kindheit verschiedene Kampfkünste. Als Sohn von Großmeister Kim begann er bereits im Alter von vier Jahren mit Kampfsport und ist heute Träger des 5. Dan. Er erlernte Kung-Fu, Kick-Thai-Boxing (5 Khan) sowie Taekwondo (5. Dan) und vertiefte damit seine Erfahrung und seinen Stil aus verschiedenen Kampfkünsten. Durch den frühen Kontakt mit dem Kampfsport und den damit verbundenen Werten wie Höflichkeit, Geduld und gesundem Ehrgeiz weiß Meister Kim, diese besonders gut zu vermitteln und an seine Schüler weiterzugeben.

Er leitete nicht nur erfolgreich seine eigene Kampfkunst Schule in Hamm, welche er von seinem Vater übernahm, sondern machte auch einen Abschluss als Dipl. Kaufmann. Als Berufsschullehrer ist er an einer Berufschule für Wirtschaft und Wirtschaftsinformatik tätig.

Meister Kim nahm schon früh an zahlreichen deutschen Meisterschaften teil und konnte durch seinen Ehrgeiz und sein hartes Training mehrere Titel auf nationaler Ebene holen.

Beim Training legt Meister Kim großen Wert auf Spaß, Abwechslung, Motivation und lässt dabei trotz allem die Vermittlung von Werten und die Stärkung der körperlichen Konstitution sowie des Selbstvertrauens nicht außer Acht.